Nachrichten

Auswahl
 

Einführung der verpflichtenden Ganztagsschule

Friedeburg – "Wir nehmen mit Freuden aus der Presse (Anzeiger 16.2.2010) zur Kenntnis das unser neuer Landrat Matthias Köring die Einführung der verpflichtenden Ganztagsschule begrüßt und die politische Diskussion in Gang setzen will", sagte der Schulausschußvorsitzende Günter Peters (SPD) auf der Fraktionssitzung im Bürger- und Gästehaus. Die Friedeburger Ratsfraktion hofft, dass mit dem neuen Schuldezernenten Adolf Fokken ein Umdenken stattfindet und die Forderungen der Eltern nach dringenden Veränderungen im Bildungsangebot und im Schulsystem auch im Landkreis Wittmund endlich gehört werde.
mehr...

 
 

Neue Mitglieder

Friedeburg – Die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Brigitte Dirks konnte auf der ersten Vorstandssitzung im neuen Jahr gleich vier neue Mitglieder in die Partei aufnehmen und die Parteibücher an Bernhard Wolff (Horsten), Traute Reuber (Friedeburg), Hans-Hermann Lohfeld (Friedeburg) und Klaus Zimmermann (Wiesedermeer, nicht auf dem Foto) überreichen. "Das macht uns wieder neuen Mut, denn nach der Bundestagswahl haben offensichtlich die Menschen gemerkt, dass eine Abstrafung der SPD falsch war. Sie müssen mit Erschrecken feststellen, dass die schwarz/gelbe Bundesregierung von Lobbyisten gesteuert wird und das Allgemeinwohl und die Gerechtigkeit keine Stellenwert mehr habe", so die Parteivorsitzende. mehr...

 
 

Neujahrsempfang der SPD Friedeburg

Wiesede – Zu dem politischen Neujahrsempfang mit dem traditionellen Grünkohlessen waren vierzig Parteimitglieder und –freunde des SPD-Ortsverein Friedeburg in die Gaststätte "Zum Weißen Roß" nach Wiesede gekommen. Über die hohe Teilnehmerzahl war die Vorsitzende Brigitte Dirks sehr erfreut. Als Ehrengäste waren auch Bürgermeisterin Karin Emmelmann und den Landratskandidaten Matthias Köring gekommen. Brigitte Dirks: "Das Jahr 2009 war ein schweres Jahr für die deutschen Sozialdemokraten. Wir haben harte Wahlkämpfe und bittere Wahlniederlagen hinter uns. mehr...

 
 

SPD Parteitag in Dresden war ein Aufbruch

Friedeburg – "Der SPD Parteitag in Dresden war der Aufbruch, ein gelungener Neuanfang", das sagte die Ortsvereinsvorsitzende Brigitte Dirks auf der Vorstandssitzung. Der Generationenwechsel habe stattgefunden, doch eine neue Parteispitze allein reicht nicht, um das Vertrauen in die Sozialdemokratie zurückzuholen. "Wir müssen die gemeinsamen Ziele und Werte, die unsere SPD in 150 Jahren genährt hat, wieder unanfechtbar in den Vordergrund stellen. Demokratie, Freiheit, soziale Gerechtigkeit, Frieden sind keine Modewörter und keine Begriffe von gestern, sondern das Rückgrat sozialdemokratischer Politik", machte Brigitte Dirks deutlich.
mehr...

 
 

SPD Ortsverein besucht Öko-Hof in Wiesede

Wiesede- Mitglieder des SPD-Ortsvereins Friedeburg informierten sich über den zertifizierten Bioland-Betrieb, der jährlich überprüft wird, um weiterhin anerkannt zu werden. Die Besucher wurden insbesondere auch über die beschäftigungspolitischen und sozialen Maßnahmen bei den dort beschäftigten Leuten von Hermann Garlichs, Zentrum für Arbeitsvermittlung und Grundsicherung in Wittmund und Hans-Bernhard Eden, Leiter der kreiseigenen gGmbH Wittmund, die zur Wahrnehmung der Aufgaben als Beschäftigungsgesellschaft eintritt, informiert. mehr...

 
 

SPD Ortsverein Friedeburg besucht Paddel- und Pedalstation in Hesel

Friedeburg/Hesel- Zu einem Informationsbesuch und sommerlichen Grillen hatte der SPD-Ortsverein Friedeburg Mitglieder und Freunde zur Paddel- und Pedalstation in Hesel eingeladen. Die Ortsvereinsvorsitzende Brigitte Dirks meinte, dass die kleinen roten Holzhäuser an alte Astrid Lindgren-Filme erinnern. "Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung und die Nutzung durch Touristen und Einheimische", sagte Dirks. Die SPD-Ratsfraktion sehe sich in ihrer Meinung bestätigt, dass die Errichtung der Paddel & Pedal Station in Hesel eine vernünftige Entscheidung war. mehr...

 
 

Klare Position zur Schul- und Bildungspolitik in der Gemeinde Friedeburg

Friedeburg – Klare Positionen hat die SPD-Ratsfraktion zur Schul- und Bildungspolitik in der Gemeinde Friedeburg bezogen. Ihre Forderungen sind: Erhalt der jetzigen Grundschulstandorte in Reepsholt, Wiesede, Marx und Horsten. Sanierung und Ausbau der Schule „Altes Amt Friedeburg“ zu einem modernen Schulzentrum, als Ganztagsschule mit integriertem und durchlässigem Bildungsangebot. Dazu gehört auch ein Gymnasialzweig bis zur 10. Klasse.
„Die SPD hat konsequent und erfolgreich dafür gekämpft, dass der Landkreis Wittmund als Schulträger jetzt in das Friedeburger Schulzentrum einschließlich der Dreifachturnhalle rund 5 Millionen Euro für Sanierungs- und Baumaßnahmen investiert“, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Günter Peters. Ein gu mehr...

 
 

SPD-Ratsfraktion besucht Solarpark in Upschört

Upschört – Die Möglichkeiten bei der Nutzung der Sonnenenergie bei der CO 2 Reduzierung, sollte nach Ansicht des Umweltexperten und Vorsitzenden des Umweltausschusses der Gemeinde Friedeburg, Hartwig Conrads, Etzel, weiter ausgebaut und gefördert werden. Direkt vor Ort konnten sich die SPD Ratsfraktionsmitglieder von Hermann Poppinga, dem Betreiber der Solaranlage in Upschört, über die sinnvolle Investition, die Technik, die Probleme und die Wirtschaftlichkeit dieser in Dünnschicht- und kristalliner Technik gefertigten 7572 Module unterschiedlicher Größe ausgestatteten Solaranlage überzeugen.
H mehr...

 
 

Zimmermann fordert Fußgängerampel an der Kreuzung in Wiesedermeer

Sichere Wege für Kinder und Jugendliche gefordert

Wiesedermeer – Auf Einladung des Ortsvorstehers Klaus Zimmermann war die SPD-Ratsfraktion in die Ortschaft Wiesedermeer gekommen, um sich über die Entwicklung der Ortschaft zu informieren und über die offenen Probleme zu beraten. "Wir sind alle sehr beeindruckt von der Entwicklung in Wiesedermeer", sagte der stellvertr. Fraktionsvorsitzende Hartwig Conrads. Die baulichen Verbesserungen am Kindergarten, die Gestaltung des Vorplatzes und der Ausbau des Jugendraums, sind eindeutig auf das Engagement des Ortsvorstehers zurückzuführen. " mehr...

 
 

SPD Friedeburg besucht IVG in Etzel

Etzel- Auf Einladung des SPD-Ortsvereins Friedeburg besuchten Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Wirtschaft, Arbeit und Verkehr“ der SPD-Landtagsfraktion und Mitglieder des Ortsvereins die IVG Caverns in Etzel.
Christoph Uerlich, Chef der Betriebsführungsgesellschaft informierte die Gäste mit der Ortsvereinsvorsitzenden Brigitte Dirks über die Entwicklung, den heutigen Stand und die Zukunftsperspektiven der IVG bei der Kaverneneinlagerung von Öl und Gas im Salzstock von Etzel. Die Gäste wurden über die Herstellung der Kavernen, die dabei angewandte Technik und die Anbindung an das internationale Gas-Verbundnetz informiert.
mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18