Nachrichten

Auswahl
 

SPD Friedeburg besucht die Ortschaft Etzel

Baggersee entwickelt sich zu einem Erholungsgebiet
Etzel-Mitglieder des Ortsvereins Friedeburg der SPD mit der 1. Vorsitzenden Brigitte Dirks besuchten die Ortschaft Etzel und ließen sich von Ortsvorsteher Hartwig Conrads über Stand und Entwicklung der Ortschaft berichten.
Bei der Fahrt durch das Kavernengelände der IVG im Südosten des Ortes konnten sich die Besucher die neu einsetzende Bau- und Bohrtätigkeit zur Erstellung weiterer Kavernen zur Gaseinlagerung ansehen. Hartwig Conrads verwies auf die große Wirtschaftskraft für Friedeburg, die das Unternehmen durch die Bereitstellung von z.Zt mehr...

 
 

Besuch im Maislabyrinth

SPD Friedeburg besucht Maislabyrinth
Ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement würdigen
Bentstreek-Auf Einladung des Ortsvorstehers Heiko Heinks, Bentstreek, besuchten Mitglieder des SPD-Ortsverein Friedeburg das Maislabyrinth in Bentstreek. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von dem Engagement der Bentstreeker. Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren entwickelt sich das Maislabyrinth mittlerweile zu einer Erfolgsstory. Die Bentstreeker haben es in ihrer 75-jährigen Geschichte immer wieder bewiesen, dass man durch gemeinsames Wirken und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt etwas erreichen kann. mehr...

 
 

SPD besucht Gärtnerei Klusmann

Mitglieder des SPD-Ortsvereins Friedeburg unter Leitung der 1. Vorsitzenden Brigitte Dirks besuchten zwecks Information den „Gartenbaubetrieb für Spezialkulturen Klusmann“ in Westerstede. In diesem Betrieb werden Orchideen vieler Arten vom Steckling bis zur
blühenden Pflanze aufgezogen und anschließend im Großhandel vermarktet.
Betriebsleiter Jan Klusmann verdeutlichte anhand einiger Daten und Zahlen Größe und Wirtschaftskraft dieses größten Orchideen-Aufzuchtbetriebes des Landes. Größe des Betriebes in Westerstede 24. mehr...

 
 

Ortsbereisung Reepsholt

Reepsholt – “In Reepsholt haben wir einen Nachholbedarf für ein Jugendhaus und eine Begegnungsstätte für die Dorfgemeinschaft festgestellt“, dass sagten übereinstimmend die beiden Reepsholter Ratskandidatinnen Maike Eilers und Gudrun Jeske. Es wurde auf die bestehenden Dorfgemeinschaftshäuser in Friedeburg, Wiesede und Etzel hingewiesen, die für das Dorfleben eine Bereicherung seien. Für den Ortsvereinsvorstand sagte Ratsherr Günter Peters, dass die SPD-Fraktion für jeden „guten und praktikablen Vorschlag“ aus der Dorfgemeinschaft sehr aufgeschlossen sein werde. mehr...

 
 

Die Gemeinderatsliste steht

Friedeburg- Der Ortsverein der SPD in Friedeburg hat seine Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl eingereicht.
Die Liste repräsentiert sowohl erfahrene als auch neue Frauen und Männer, zum einen mit reicher Lebens-, Berufs- und Familienerfahrung, zum anderen junge dynamische Menschen, teilt die 1. Vorsitzende Brigitte Dirks mit.
Wichtig war und ist für die SPD Friedeburgs , dass sich die Bürgerinnen und Bürger in unserer Gemeinde wohl und zu Hause fühlen. Wir betrachten es deshalb als ihre zentrale Aufgabe, gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern eine Politik zu gestalten, die auf Bewährtes aufbaut, aber auch offen und zukunftsorientiert handelt, betonte Dirks.
V mehr...

 
 

Ortsbereisung Wiesedermeer

Wiesedermeer – “Das in Wiesedermeer geplante, kreisübergreifende Naturschutzgebiet „Kollrunger Moor“ ist eine große für Chance für Natur, Umwelt und den sanften Tourismus“, das sagte Ortsvorsteher Klaus Zimmermann. Um sich rechtzeitig über die Auswirkungen des vom Land geplanten Naturschutzgebietes zu informieren, waren die Vertreter der SPD zu einem Ortstermin nach Wiesedermeer gekommen.

Da die Gemeinde Friedeburg bereits 27 Hektar Grünland für die Bildung eines Flächenpools erworben hat, wird von der SPD die Zielrichtung einer Renaturierung von degenerierten Moorgebieten durch Wiedervernässung unterstützt. B mehr...

 
 

SPD-Ortsverein Friedeburg besucht Bildhauer

Wiesedermeer- Zu einem Besuch beidem aus Barbados stammenden Bildhauer Albert Steward hatte Ortsvorsteher Klaus Zimmermann die Fraktions- und Vorstandsmitglieder nach Wiesedermeer eingeladen. "Zur Politik unserer Gemeinde gehört auch die Förderung von Kunst und Kultur. Wir sind froh, einen so talentierten und bekannten Bildhauer in unserer Ortschaft zu haben", sagte Zimmermann. Albert Steward stellt derzeit einen Teil seiner Plastiken im Rathaus der Gemeinde Friedeburg aus. In seiner Werkstatt und dem Garten an der Wiesedermeerer Hauptstraße, stehen nicht nurPlastiken aus Stein sondern auch aus Holz.
mehr...

 
 

Rad- und Wanderwege in Wiesedermeer

Wiesedermeer- Mitglieder des SPD-Ortsvereins Friedeburg unter Leitung der 1. Vorsitzenden Brigitte Dirks verschafften sich im Rahmen einer Ortsbereisung mit dem Ortsvorsteher von Wiesedermeer, Klaus Zimmermann einen Eindruck vom neuen Rad- und Wanderweg an der Radarstraße.
Der neu angelegte Weg sei nicht nur eine Bereicherung für den Radtourismus, sondern trage ganz wesentlich auch zur Sicherheit von Radfahrern und Fußgängern bei, betonte Zimmermann.
Auf dem Verbindungsweg zwischen Müggenkruger Straße und Radarstraße werden derzeit im Rahmen einer AB-Maßnahme auf 350m Länge in der Wegmitte Spurbahnplatten verlegt. Um mehr...

 
Berlin 2006
 

SPD-Friedeburg zu Gast im Kanzleramt

Berlin/ Friedeburg- Die SPD Friedeburg führte unter Leitung der Ortsvereinsvorsitzenden Brigitte Dirks für Mitglieder und interessierte Bürger wieder eine Informations- und Erlebnisreise nach Berlin durch.
Erster Höhepunkt war eine Führung durch das Bundeskanzleramt. Von aussen wie eine monströse Betonburg wirkend, besticht das Haus innen durch einen harmonischen Wechsel von großen funktionalen Räumen mit hellen licht – und luftdurchfluteten Hallen, Treppenaufgängen und Balkonen. Einige der Besucher sahen für einen Augenblick auch die auf einer höheren Etage vorübereilende Bundeskanzlerin Angela Merkel.
G mehr...

 
 

SPD besucht die Ortschaft Horsten


Mitglieder des SPD-Ortsvereins Friedeburg führten unter Vorsitz von Brigitte Dirks, in Begleitung des Ortsvorstehers Johann Ennen und des 1. Vorsitzenden des Bürgervereins Rolf Hardt eine Begehung Horstens, der zweitgrößten Ortschaft der Gemeinde Friedeburg, durch.
Der Besuchergruppe bot sich ein positives Bild mit gepflegten Anwesen und ebenso gepflegten öffent-
lichen Anlagen. Das besondere Interesse galt dem neuen Baugebiet „Horster Mitte“, in dem die Gemeinde Friedeburg mit erheblichen Erschließungskosten in Vorleistung gegangen ist. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18